Wie macht man eine Buchvorstellung

Annikas „Bibi& Tina-Projekt“

Der Geruch von Klebstoff hängt in der Luft. Man hört das Klappern einer Schere und das Rascheln von Papier.  Überall entdeckt man Filzstifte in verschiedensten Farben, die zusammen mit roten und blauen Papierbögen kreuz und quer im Zimmer verteilt liegen. Mittendrin sitzt ein Mädchen, sie schneidet eifrig Fotos aus und schreibt in Schönschrift auf ein großes Plakat. Neben ihr liegen mehrere Bücher, eins davon ist aufgeschlagen: „Bibi & Tina“ steht in goldenen Buchstaben auf dem Cover. Immer wieder schaut das Mädchen Richtung Decke und überlegt konzentriert, was sie als nächstes schreiben könnte oder wo das Bild, das sie gerade in ihrer Hand hält, am besten hinpasst.

 

So könnte es gewesen sein, als Annika an ihrem „Bibi & Tina-Projekt“ arbeitete.

 

Das Ergebnis ist ein kreatives Poster, das neben der kunterbunten Gestaltung vor allem wichtige Informationen zu dem Buch enthält.

 

Doch wie macht man eine Buchvorstellung?

 

Was direkt auffällt, wenn man das Plakat das erste Mal ansieht, ist die Begeisterung und Freude, mit der Annika bei der Sache ist, und die sie mit ihrer farbenfrohen Gestaltung zum Ausdruck bringt. Ihr Plakat ist mit Sternchen, passenden Fotos und Buchcovern verziert.

Wie macht man eine Buchvorstellung

Annika zeigt’s: Wie macht man eine Buchvorstellung.

Liebevoll stellt die Schülerin die drei wichtigsten Charaktere vor, beschreibt sie ausführlich und mit bunter Schrift. Auch Textauszüge dürfen hier nicht fehlen: Sie schreibt ihre spannendsten, lustigsten Textstellen der Geschichte auf Zettel und klebt sie mit auf.

 

Doch besonders viel Mühe gegeben hat Annika sich für die Inhaltsangabe, die den Großteil des Posters ausmacht. Eifrig beschreibt sie die Abenteuer, die Bibi und Tina gemeinsam mit ihrem Freund Alex erleben und erklärt außerdem, was die Geschichte ihrer Meinung nach aussagen soll.

 

Ehrlich bewertet Annika das Buch zum Schluss, beschreibt genau wie es ihr gefallen hat und warum. Und wer kann besser sagen, ob ein Kinderbuch gut gelungen ist, als ein Kind selbst?

 

In unseren  Blogartikeln über Annikas Buchvorstellung zu Bille und Zottel sowie ihrer Projektarbeit zu Hanni & Nanni kannst du dir auch noch Tipps holen, wie man in der Schule Bücher präsentieren kann.

 

Von Paulina Trapp

Eure Meinung

Es gibt noch keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!