Kleine Maus Hopper, ganz groß!

Einmal zur See fahren und wie ein Freibeuter die sieben Weltmeere entdecken. Einfach nur hinaus und die Welt entdecken – Abenteuer erleben. So müsste es sein.

 

So stellt sich Pinkie das Leben vor. Würde sie nicht in diesem blöden Käfig in der Tierhandlung hocken.

 

Pinkie ist mutig und draufgängerisch. Ganz anders als ihr Bruder Hopper. Sie hält ihn für einen unfähigen Feigling.

 

Hopper liebte es, sich in die Papierstückchen zu vertiefen, mit denen ihr Käfig ausgelegt war, und zu versuchen, die Schrift und die Symbole darauf zu entziffern. Ihn faszinierten die Schnörkel und Farben, auch wenn er nicht ganz verstand, was sie bedeuteten.

 

Zwar gleichen sich die beiden äußerlich sehr, vom Wesen hätten sie jedoch unterschiedlicher nicht sein können.

 

Das beschauliche Leben, das Hopper mit seinen Geschwistern führt, findet jedoch ein jähes Ende, als sie sich plötzlich einer Boa Konstriktor gegenübergestellt sehen. Um nicht als Schlangenmahlzeit zu enden, bleibt ihnen keine Wahl: sie müssen fliehen.

 

Sein Herz hämmerte wie wild gegen seine Rippen. Er wünschte sich, dass sein Mäuseherz nur einmal voller Mut und Tapferkeit so schlagen würde – und nicht aus Angst. Aber im Augenblick konnte er nichts tun, als seine Nase gegen die Stäbe zu drücken. Und zu warten.

 

Hopper - Mouseheart: Kleine Maus ganz groß

 

Damit beginnt eine der aufregendsten Ausbruchsaktionen, die die Mäusewelt je gesehen hat. Unglücklicherweise werden die Geschwister dabei voneinander getrennt und der ängstliche Hopper ist von nun an auf sich allein gestellt.

 

Mit einer Mischung aus Genialität und purem Instinktverhalten versucht der Mäuserich aus der Tierhandlung zu entfliehen und stürzt dabei nicht nur kopfüber ins Abenteuer, sondern auch in ein neues Leben. Mit der Flucht aus der Tierhandlung beginnt Hoppers größtes Abenteuer.

 

Er war keine weltgewandte Maus, keine gebildete, aber er war klug genug zu wissen: Wenn er sich einmal einen Blick in diesen Albtraum erlaubte, in den er so plötzlich gestürzt war, würde sein Leben nie wieder so werden wie vorher.

 

Auf der Suche nach einem neuen zuhause und nach sich selbst, kann die große Erlebnisreise endlich los gehen. Auf ins Abenteuer: Mouseheart von Lisa Fiedler

 

Mouseheart: Kleine Maus ganz groß: Hopper

 

Eure Meinung

Es gibt noch keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!