Katharina Programmleitung Verlag

Was machst du für Schneiderbuch?
Als Programmleitung Verlag bin ich dafür zuständig, welche Bücher im Schneiderbuch-Programm erscheinen und in der nächsten Zeit erscheinen werden.

 

Welches Schneiderbuch ist dein persönlicher Liebling?
Einer meiner Lieblinge sind die DORK Diaries, weil ich sie selber für Schneiderbuch entdeckt habe. Das englische Manuskript des ersten Bandes habe ich im Zug gelesen und wurde von meinen Mitmenschen vermutlich für wunderlich gehalten, weil ich beim Lesen die ganze Zeit kichern musste. Besonders gern mag ich auch Hanni und Nanni, weil ich die Bücher als Kind selber schon mit Begeisterung gelesen habe. Und natürlich Erwin, weil Erdmännchen meine Lieblingstiere im Kölner Zoo sind …

 

Und was war als Kind dein Traumberuf?
Archäologin.

 

Welche Erinnerungen hast du an schöne Lese-Erlebnisse in deiner Kindheit?

Besonders gern erinnere ich mich an herrliche lange Lesenachmittage in den Sommerferien an genau diesem See:
See

 

Nenne eins deiner ganz persönlichen Lieblingsbücher!
Oh, da gibt es viele! Als Kind habe ich aber Ronja Räubertochter über alles geliebt! Ich wollte unbedingt wie Ronja sein …

 

Was ist Dein liebster Kinderfilm?

Ganz klar: Bernard und Bianca – Die Mäusepolizei! Madame Medusa und ihre beiden Krokodile Nero und Brutus gehören, finde ich, zu den großartigsten Film-Fieslingen überhaupt. Und mein heimlicher Star in diesem Film ist der Albatros mit seinen tollpatschigen Start- und Landeversuchen.

 

Wo war dein schönster Urlaub?
Aix-en-Provence, Frankreich – nicht nur Urlaub, sondern auch zwei wunderschöne Auslandssemester.

 

Wie verbringst du deine Freizeit?
Mit Lesen! Und sehr gerne auch mit meiner Familie und Freunden, am liebsten bei einem guten Essen.

 

Was liebst Du außerdem?
Meinen Mann, meine Familie, meine Freunde, meinen Beruf.

 

 

Eure Meinung

  1. Linda Grass 19.07.2015

    Hallo,
    ich bin selber mit vielen Reihen aus dem Schneiderbuch-Programm groß geworden:
    Dolly, Hanni und Nanni, Trixie Belden, Bille und Zottel, die Jungen von Burg Schreckenstein und diverse Einzelromane.
    Nun bin ich mittlerweile selber Buchhändlerin – und das mit ganzem Herzen! Ich habe mich sehr darüber gefreut, als vor ca 2 Jahren Jubiläumseditionen von Trxie Belden und Hanni und Nanni erschienen, dass es Dolly und Bille und Zottel wieder in den schönen gezeichneten Einbänden gibt.
    Doch leider fehlen beim Jubiläumsband von Trixie Belden die Illustrationen.

    Wie oft denke ich während eines Kundengespräches daran, dass ich jetzt gerne die Reihe Trixie Belden empfehlen würde. Ich selbst würde sie mir am liebsten nochmal zu legen. Allerdings finde ich es zu schade, dass es die Serie nicht mehr gibt und die Illustrationen im Sammelband fehlen. Auch Kinder heutzutage fahren noch voll auf die Geschichten und die Ausstattung ab. Wie oft erzählen mir Eltern, dass ihre Kinder die Literatur ihrer Eltern verschlingen. Nun sind die Eltern auf der Suche nach den Einzelbänden in unseren Buchhandlungen.

    Trixie Belden wäre z.B. eine Reihe, die auch heute noch Mädchen wie Jungen begeistern und in Atem halten würden.

    Gibt es die Möglichkeit, dass Trixie Belden nochmal erscheint, zumindest in Sammelbänden, mit Illustrationen und auch die Textversion in ihrer Urfassung?

    Herzliche Grüße

    Linda Grass.