Preis
9,99 €
4,99 €


Mehr Informationen
  • Übersetzer
    Diana Steinbrede
  • Ausgabe
    gebunden
    E-Book
  • Erschienen am:
    12.09.2013
    Erschienen am:
    04.06.2005
  • Seiten
    124
    124
  • ISBN
    978-3-505-13301-5
    978-3-505-13303-9

Band 1

Mein dicker fetter Zombie-Goldfisch, Band 01 – Frankie – Fischig, fies und untot

Als sein großer Bruder den neuen Chemiebaukasten am Goldfisch ausprobiert, bleibt Tom nicht viel Zeit. Mithilfe einer Batterie und purem Glück bringt er Frankie tatsächlich ins Leben zurück. Oder zumindest fast … Denn Frankie ist plötzlich ein dicker fetter Zombie-Goldfisch mit hypnotischen Kräften, und er sinnt auf RACHE!



Eure Meinung

  1. Isabelle 29.02.2016

    Ich fand das Buch klasse! Es war soooooooo cool!Ich habe gedacht ich sitze nicht auf dem Sofa , sondern bin da wo die Geschichte spielt.Davon kann es ruhig noch viel mehr Bände geben!

  2. Moritz 05.11.2015

    Liebes Schneiderbuch-Team!

    Ich heiße Moritz und bin 8 Jahre alt.

    Eines meiner Hobbys ist das Lesen.

    Dieses tolle Buch mit dem monsterartigen Fisch auf dem Cover hat mich sofort angesprochen-und dann leuchten die Augen auch noch im Dunkeln. Das finde ich super!

    Das Buch selber ist sehr spannend und zugleich so witzig.

    Am liebsten mag ich Tom, weil er genauso gerne ein Agent sein möchte wie ich auch.

    Außerdem natürlich den Zombie Goldfisch selber. Seine Hypnoseaugen und die Liebe zu grünen Sachen ist total krass cool.

    Beide Bände habe ich innerhalb weniger Tage verschlungen und will unbedingt noch mehr davon lesen.

    Euer Moritz

    PS: Bin gespannt, wer in Band 3 gewinnt-der Aal oder der Zombie Goldfisch….

    .

  3. Malik 05.08.2015

    Ich fand das Buch gut, weil ich auch gerne Chemie mag. Bin schon gespannt auf andere Teile.

  4. Wolfgang 18.03.2015

    das Buch war schön, lustig und spannend.

    Toll ist, dass das Cover im dunkeln leuchtet.

    Für mich am besten, als sie Frankie geschockt haben.

    Danke

  5. Enrique 18.03.2015

    lustige und witzige Geschichte,

    Auch ich habe einen Bruder mit beginnender Pupertät. Der pupst Gott sei Dank weniger als Mark.

  6. Fritz 12.03.2015

    Ich fand die Bücher total super.Sie haben mir gut gefallen.Viele Grüsse euer Fritz

  7. Simone 12.05.2014

    ein supertolles Buch !!

    Info der Mama:

    Unser Sohn hat LRS und dementsprechend findet er Lesen sehr anstrengend.

    Vor einiger Zeit hat er Ihre Zombie Goldfisch Bücher entdeckt und wollte sie sofort mitnehmen.

    Wir haben uns auf das erste geeinigt und unser Sohn begann zu Lesen. Ohne Druck und Ermahnungen. Was für eine Wohltat und auch seine Begeisterung dafür !!

    Inzwischen ist er beim 4. Band angekommen.

    Vielen Dank für so “Jungsansprechende Bücher”.

    Liebe Grüße von einer glücklichen Mutter

    Simone M.

  8. Frédéric 16.01.2014

    Mein Name ist Frédéric und ich bin 7 Jahre alt. Ein Freund hat mir das Buch ausgeliehen. Ich habe es schon fast zu ende gelesen und bin total begeistert. Der Goldfisch Frankie ist echt cool. Auf den zweiten Teil bin ich schon fischig gespannt. Bald werde ich ein Aquarium haben. Mein Fisch soll dann auch Frankie heißen. Liebe Grüße, Frédéric

  9. Felipe Kesseler 16.11.2013

    Das Buch war so spannend, dass ich – ich bin 9 Jahre alt – es in einem Rutsch auslesen musste. Normalerweise lese ich Bücher Kapitel um Kapitel, aber dieses Mal konnte ich einfach nicht mehr aufhören: Noch ein Kapitel, noch ein kapitel, noch eines … bis ich auf einmal schon fertig war. Die Handlung ist die, dass Tom einen sehr bösen Bruder hat: Mark. Dieser möchte für ein Schulexperiment einen armen Goldfisch mit seinem Experimentierkasten zuschleimen und nach dem Experiment, das der Goldfisch eh fast nicht überlebt – diesen dann ins Klo spülen. Das kann Tom nicht zulassen und so beginnt ein waghalsige Goldfisch-Rettungsaktion. Entführt den Goldfisch und belebt ihn mit Hilfe seines Freundes Mesut mit Batterien wieder zum Leben. Wie bei Frankenstein, daher nennt der den Goldfisch nun auch Frankie, der seinen Lebensretter ab nun auf Schritt-und-Tritt folgt (in einer Tüte mit Wasser gefüllt rollt er ihm Flosse wedelnd hinterher). Das gefällt dem oberfiesen Mark gar nicht und dieser versucht alles sich seinen Experimentierfisch zurückzuholen. Zum Glück ist der nicht nur wieder lebendig, sondern auch “verstrahlt” und besitzt nun hypnotische Kräfte und kann mit seinen leuchtgrünen Augen ungeahnte hypnotische Kräfte einsetzen. Genial, wie er seinen Peiniger ab nun versucht fertig zu machen. Das beste aber: Frankie – hält man das Buch unter einer Lichtquelle – ist auf dem Cover mit fluoreszierender Farbe versehen, so dass er im Dunkeln tatsächlich leuchtet und seine Augen wie im Buch fast schon hypnotisierend wirken!! Lasst euch überraschen, wie es Tom schafft seinen Goldfisch nun für sich zu behalten und ihn aus den Klauen des Oberfieslings Mark zu befreien. Das Buch ist in einer sehr lustigen Sprache geschrieben, in der Ich-Erzählung, so kann der Leser sich recht gut selbst in die Lage des Toms versetzen. Unbedingt lesen!! Ich werde mir sogleich mein Taschengeld wieder voll ist Band 2 dazu kaufen!!!

  10. Finn 26.09.2013

    Ich habe die Kapitel des ersten und zweiten Teils als Gutenachtgeschichten vorgelesen bekommen. Mir hat es sehr gut gefallen. Oft habe ich mit meinen Eltern gefeilscht, ob es statt zwei Kapiteln auch drei sein können. Meine Eltern haben mir Wörter, die ich noch nicht kannte, erklärt. So konnte ich der Geschichte gut folgen. Besonders gern habe ich neue Wörter in meinen Sprachschatz adaptiert, z.B. “Vollpfosten”. Das kann ich jetzt gut in der Schule anbringen. Meine Eltern finden das überhaupt nicht witzig. Trotzdem vielen Dank für die schönen Bücher.

  11. Raphael Blessing 26.06.2013

    Ich finde die Bücher total witzig !!! Die Beschreibung hört sich auch voll cool an! Am liebsten hätte ich die Bücher schon! Gruß Raphael!