Auftritt, Liz Kiss!

Thomas C. Brezina im Interview über seine Heldin Liz Kiss

Wo kann ich meinen Lieblingsautor treffen, mich mit ihm unterhalten, Fragen stellen und eine persönliche Signatur in meinem Buch erhalten? Die Frankfurter Buchmesse ist der richtige Platz dafür und schon deshalb lohnt sich ein Besuch.

 

Wie so ein Treffen aussehen kann, zeigen wir dir in unserem Film. Wir haben Thomas C. Brezina auf der Buchmesse und bei seiner Signierstunde begleitet und gleich danach gefragt, was ihn an seiner neuen Heldin Liz Kiss fasziniert.

 

Viel Vergnügen beim Anschauen wünscht das Schneiderbuch-Team!

 

 

Sie ist stark. Sie ist geheimnisvoll. Und sie hilft, wo immer sie gebraucht wird. Doch wer ist dieses Supermädchen, das gemeinen Dieben mit Kung-Fu das Fürchten lehrt und auch der größten Zicke mit Charme und Witz die Hörner stutzt? Alles, was man von ihr weiß, ist ihr Name, Liz Kiss. Ihr Markenzeichen: ein glänzender Kussmund. Wirklich niemand käme auf die Idee, dass sich hinter der nachtblauen Ninja-Maske ausgerechnet Elie, das mausgraue Mauerblümchen, verbirgt. Und auch Elie muss noch lernen, ihrem Alter Ego zu vertrauen.

 

Eure Meinung

  1. sophie 08.02.2014

    Ich liebe dieses Buch genauso doll wie dork diaris und das mag schon etwas heißen. Man kan sich in das Buch reinversetzen, dass man denkt es würde jetzt passieren und das mag ich so gerne. Aber ich mag das buch auch so gerne, weil es eine schöne Geschichte ist.

    Zusammengefasst lohnt es sich es zu lesen 🙂