101 Jahre Schneiderbuch im studioARCUS

Ein Beamervortrag von Irmgard Bogenstahl

Auch nach dem Jubiläumsjahr bleibt die Tradition des Schneiderbuches im Gespräch: Pünktlich zum 101. Geburtstag hält Irmgard Bogenstahl im studioARCUS in Hannover einen Beamervortrag mit Filmvorstellung zum Thema Der Franz Schneider Verlag – 101 Jahre Kinder- und Jugendbücher. Aus dem Programmhinweis: „Gegründet am 1. April 1913, entwickelte sich der Verlag schnell zum wichtigsten dieser Branche. Vorgestellt wird eine umfangreiche Sammlung.“

 

Veranstaltungsort ist das studioARCUS, Kurt-Schumacher-Straße 30, 30159 Hannover (Haltestelle Steintor für U-Bahn, Straßenbahn und Bus). Telefon (9:00 bis 12:00 Uhr): 0511 / 35 38 978, E-Mail: studioarcushannover(at)gmx.de.

 

Das Schneiderbuch-Team empfiehlt den Besuch des Vortrages. Wenn du einen reservierten Platz wünschst, solltest du dich anmelden. Aber auch Spontan-Besucher finden meist noch einen freien Platz. Als Eintritt wird ein Beitrag in die Spendenvase erbeten. In der Vase wird für den Erhalt der Grabmale des historischen Gartenfriedhofs an der Marienstraße gesammelt.

Eure Meinung

  1. Irmgard Bogenstahl 22.10.2014

    Die Veranstaltung im April 2014 hat sehr viele Besucher angelockt. Manche hatten ein altes Schneider-Buch dabei. Andere schwelgten in meinen Exemplaren und meinten, dies und jenes Buch hätten sie einst auch gehabt…. Viele wussten aber gar nicht, dass z.B. Erika Mann und Erich Kuby auch für den Schneider Verlag geschrieben hatten. Der Verlag steht eben für mehr als für Hanni&Nanni oder Gisel&Ursel …. Allerdings sollte man Eltern immer raten, die Lektüre ihrer Kinder begleitend zu lesen, Fragen zu stellen und bei Interesse Dinge zu erklären. Das gilt für jedes Kinderbuch! So gesehen, könnten Kinder auch heute noch alte Schneider-Bücher lesen, stünde ihnen jemand zur Seite, alte Ausdrücke zu erklären oder altmodische Dinge nahe zu bringen, – dümmer wird man dadurch ja auch nicht!