• Yvonne Hoffmann Redakteurin Vampirinternat Schloss Schauerfels
    Yvonne Hoffmann, Redakteurin

    Vampirinternat Schloss Schauerfels
    Ich kann kein Blut sehen, liiiebe Knoblauch in allen Variationen und vom Fliegen wird mir schlecht – mindestens drei gute Gründe, das ...
     
  • Umfrage

    Ich lese am liebsten Bücher über ...

    View Results

    Loading ... Loading ...

Wie ein Jugendbuch entsteht – Das Original

Ein Dokumentarfilm aus den frühen Sechzigerjahren

Bis heute erreichen uns immer wieder Anfragen von Eltern, Buchhändlern, Bibliothekaren und Lehrern, die diesen Film noch von früher kennen und sich gerne erinnern. Wir hatten ihn schon verschollen geglaubt, und keine Suchmaschine und kein Youtube brachte uns auf die Spur – bis bei der Sichtung unseres Verlagsarchivs ganz unten in einem Karton Filmrollen in diesen flachen, angestoßenen Blechdosen auftauchten: Vergilbte Aufschrift Franz Schneider, Wie ein Jugendbuch entsteht.

 

Eine Rolle Film, eine Rolle Tonspur, Material: Zelluloid 16 mm – erst Mal keine Chance, so etwas anzuschauen. Also rasch ab damit zum Digitaliseren in die Kopieranstalt. Schon wenige Tage später konnten wir im Konferenzraum des Verlages für alle Kolleginnen und Kollegen eine kleine Kinovorführung veranstalten: Schwarz und weiß, herrlich entschleunigt und voller nostalgischer Szenen zum Schmunzeln und Staunen über so viel Handwerk.

 

 

In den Hauptrollen der Version in originaler Länge spielen sich selbst: Zwei lesende Lausbuben, Rolf Ulrici als Autor, Franz Schneider junior als Verleger, Ulrik Schramm als Illustrator, das freundliche Fräulein von der Rezeption, der Restuscheur, der Metteur (Setzer), Geselle und Meister beim Buchdruck sowie Heerscharen weiterer, fleißiger Hände.

 

Sie alle begleiten den eigentlichen Star des Films, Ulricis Jugendbuch Kai erobert Brixholm, durch die Handlung – von der Idee bis ins Schaufenster. Ort der Handlung ist München zu Anfang der Sechzigerjahre. Tolle Klamotten, rauchende Köpfe, unglaublich präzise Handarbeit und ratternde Maschinen bestimmen die Szenerie. Ein besonders schöner Opel P1-Caravan fährt am Ende an der Buchhandlung Hugendubel in der Münchner Salvatorstraße vor; der Lieferant im blauen (?) Kittel trägt ein großes Buchpaket in das Geschäft: Das Abenteuer steht endlich in der Auslage und wartet auf die Lausbuben.

 

Antiquarische Ausgaben des Buches Kai erobert Brixholm sowie fast alle anderen alten Schneiderbücher aus einhundert Jahren kannst du immer noch in der wundervollen Bücherkiste von Christine und Detlef Heinsohn anschauen und kaufen.

 

Zum Hundertjährigen des Schneiderbuch-Verlages gibt es von Autor Rolf Ulrici eine Jubiläumsausgabe seines Romans Geheimer Start mit Monitor.

 

Unser Artikel „Onkel Franz“ und die goldenen Sechziger skizziert die innovative unternehmerische Leistung des Verlegers Franz Schneider junior im Jahrzehnt des Booms der SchneiderBücher, zu dessen Beginn dieser Film entstand: Die damalige Idee eines augenzwinkernden Blicks hinter die Kulissen – inzwischen längst Making Of oder Behind the Scenes genannt – ist wohl bis heute für die Buchbranche revolutionär und unvergessen.  Wenn auch zeitgenössische Buchtrailer ihren Blick ihren Blick in vielfältigen Spielarten noch stärker auf Autor sowie Story richten und sich in unzähligen Kanälen verstreuen lassen, bleiben Idee, Gestaltung und Aufwand dieser Produktion einzigartig.

 

Herzlichen Dank und beste Empfehlungen gehen an die Firma screenshot (Mario Loose, Sredzkistr. 24, D-10435 Berlin) und Herrn Butschkau für die tolle Beratung und rasche wie sorgsame Bearbeitung des originalen Filmmaterials.

Wie ein Jugendbuch entsteht Szene Boot mit Rolf Ulirici Kai erobert Brixholm

Von der Idee zur Geschichte und zum Bild: Autor Rolf Ulrici, ganz links im Bild

Kai erobert Brixholm von Rolf Ulrici Original Cover

Aus einer Idee wird ein Buch-Abenteuer

Comments are closed.