• Redaktionstipps

    Katharina empfiehlt die Waterfire-Saga
    Katharina Braun, Programmleitung Schneiderbuch

    Waterfire-Saga
    Als ich die Waterfire-Saga auf den Tisch bekam, war ich auf Anhieb begeistert: eine mitreißende Geschichte von einer meiner absoluten ...
     
Preis
12,99 €
8,99 €

Buch kaufen

Mehr Informationen
  • Illustrator
    Timo Grubing
  • Ausgabe
    gebunden
    E-Book
  • Erschienen am:
    03.09.2015
    Erschienen am:
    03.09.2015
  • Seiten
    320
    320
  • ISBN
    978-3-505-13715-0
    978-3-505-13716-7

Band 1

Das Geheimnis der Drachenburg

Wenn du mit der Maus über das Buchcover fährst, siehst du den Button zur Leseprobe!

 

Der elfjährige Alfie macht sich auf die langweiligsten Ferien aller Zeiten gefasst, da erreicht ihn eine unglaubliche Nachricht. Er hat eine Burg geerbt! Burg Hexbridge übertrifft Alfies kühnste Träume. Neben Geheimgängen, Falltüren und versteckten Verliesen ist seine fantastischste Entdeckung ein sprechendes, fliegendes Bärenfell namens Artan. Die Freundschaft zwischen den beiden erweist sich bald schon als absoluter Glücksfall. Denn dank Artans Flugkünsten gelingt den beiden die Flucht vor einem finsteren Wesen mit zwei Köpfen, glutroten Augen und einem langen schuppigen Schwanz. Was zum Teufel war das? Alfie begibt sich auf Spurensuche, und die führt ausgerechnet zu seiner Burg …



Eure Meinung

  1. ElasBookinette 30.10.2015

    Alfie ist elf und freut sich nicht wirklich auf die bevorstehende Ferienzeit, denn diese sieht er als äußerst langweilig auf sich zukommen. Doch alles ändert sich, als Alfie eine überraschende Nachricht bekommt – er hat Burg Hexbridge geerbt. Doch dies ist nicht die einzige Überraschung, welche auf den Jungen in nächster Zeit wartet. Denn noch dazu erfährt er über magische Kräfte, von denen er bisher nicht die geringste Ahnung hatte. Auch die Burg ist keine normale Burg, sondern voller geheimnisvoller, gefährlicher und unglaublich spannender Überraschungen.

    Das Buch wurde sowohl von meiner 11jährigen Tochter als auch von mir gelesen und wir beide sind gleichermaßen begeistert. Ein Buch, welches für junge Leser ab 10 Jahren empfohlen wird, allerdings ist es für Erwachsene genau so spannend. Der Schreibstil von Gabrielle Kent lässt sich von Anfang an unglaublich gut lesen – so baut die Autorin bereits mit dem Prolog ihre Spannungskurve rasant auf und diese wird immer weiter gesteigert, so dass es fast unmöglich ist, das Buch aus der Hand zu legen.

    Die Geschichte rund um den elfjährigen Alfie Bloom und seine geerbte Burg bietet eine gute Mischung aus allem, was den Leser vorübergehend an ein Buch binden kann und man so vollkommen in der Geschichte versinkt. Teilweise geht es auch recht unheimlich und fast ein wenig gruselig zu, aber diese „Würzung“ der Geschichte passt hervorragend zum gesamten Rest und so erlebt man während des Lesens eine unglaublich spannende Zeit.

    „Alfie Bloom – Das Geheimnis der Drachenburg“ ist der erste Teil, ein weiterer soll demnächst erscheinen. Vielleicht ist das auch der Beginn einer mit vielen weiteren Teilen folgenden Reihe, von der wir uns weiterhin so viel Lesespaß wünschen würden. Wir hoffen, diesen lesenswerten Mix aus Fantasie, guter Unterhaltung und vor allem einer während der Geschichte lange anhaltenden Spannungskurve auch in den folgenden Teilen wiederzufinden.

    Erschienen im Schneiderbuch/Egmont-Verlag.

  2. Buchrättin 28.09.2015

    Ich fand das Buch war ein Hauch unheimlich- geheimnisvoll- mysteriös. Die Andeutungen, die ich als Leser bekomme, die machen den Leser neugierig und fesseln einen an das Buch. Den Prolog fand ich ein wenig gruselig, aber genau das fesselt einen Leser an die Geschichte.
    Besonders gefallen hat mir die Beschreibung der Burg, die Bibliothek mit den seltenen Büchern- da packte mich schon ein wenig Wehmut, da wäre ich auch gern mal gewesen. Da fehlt einem als Leser wirklich die Erfindung, dass man als Leser hautnah dabei sein kann, in ein Buch eintauchen kann, das hätte ich hier genial gefunden.
    Ich fand die Geschichte liest sich sehr spannend und es ist ein Kinderbuchschatz, der mich als erwachsenen Leser ebenso begeistert hat. Gut gefallen hat mir auch, dass ich als Leser ebenso wie Alfie immer wieder Überraschungen entdeckte, geheimnissvolle Geschichten erfuhr und ich mochte die Mischung aus Fantasy und auch Spannung in der Geschichte, die einen als Leser an das Buch fesselte.
    Es war ein wirkliches fantasievolles Lesevergnügen mit tollen Figuren und einer spannenden Geschichte.
    Wenn ihr magische, zauberhafte Geschichten mögt, die einen Leser wirklich in ihren Bann ziehen mit einer fesselnden Geschichte und zu dem noch geheimnissvolle Überraschungen beinhalten, dann solltet ihr hier zugreifen