• Redaktionstipps

    Rdaktionstipp: Ghostsitter
    Stephanie Janek, Redakteurin

    Ghostsitter
    Darf ich vorstellen? Hop-Tep, Vlarad, Welf, Mimi und Bombie – der geistreichste und lustigste Haufen aller Zeiten. Ich oute mich hier und ...
     
Preis
14,99 €
8,99 €


Mehr Informationen
  • Ausgabe
    gebunden
    E-Book
  • Erschienen am:
    05.03.2015
    Erschienen am:
    05.03.2015
  • Seiten
    384
    384
  • ISBN
    978-3-505-13657-3
    978-3-505-13658-0

Band 1

Das erste Lied der Meere

Eigentlich sollte sich die Meeresprinzessin Serafina am Morgen ihrer Verlobung nur eine Frage stellen: Liebt mich Prinz Mahdi wirklich? Doch Serafina wird von seltsamen Träumen verfolgt, welche die Rückkehr einer uralten, bösen Macht prophezeien. Kurz darauf werden ihre düsteren Vorahnungen Wirklichkeit, als Serafinas Mutter von einem vergifteten Pfeil getroffen wird. Nun muss Serafina nicht nur den Mörder ihrer Mutter finden, sondern auch noch einen Krieg zwischen den Meeresreichen verhindern. Geleitet von ihren dunklen Träumen, macht sich Serafina zusammen mit ihrer besten Freundin Neela auf die schwierige Suche nach vier weiteren auserwählten Meerjungfrauen. Nur gemeinsam können sie eine Verschwörung aufdecken, die ihre geheime Welt zu zerstören droht …



Eure Meinung

  1. Mietze's Bücherecke 28.06.2016

    [Fazit] Ein überraschend gutes Buch das mir durchweg gut gefallen hat, wenn auch der Einstieg wegen vielen unbekannten Begrifflichkeiten alles andere als leicht fällt.
    Hat man diese Startschwierigkeiten erst einmal überwunden, überzeugt das Buch mit seinem tollen Unterwasser-Setting und einer gut durchdachten und durchaus spannenden Geschichte um eine Prophezeihung und einen aufkommenden Krieg der Meeresreiche.

    Schaut doch vorbei für die komplette Rezi:
    http://cat-buecher-welt.blogspot.de/2016/06/rezi-das-erste-lied-der-meere-waterfire.html

  2. Lenas Welt der Bücher 18.11.2015

    Meine Meinung:
    Ich habe das Buch beim stöbern entdeckt und es hat mich sofort angesprochen. Ich finde Bücher, die Unterwasser spielen immer sehr spannend, da etwas ganz anderes ist, als das was man kennt.
    Außerdem hat mich das Cover sofort angesprochen. Ich liebe es! Das blau passt perfekt zum Inhalt und ermittelt meiner Meinung sofort das richtige. Ein wahrer Hingucker im Regal.
    Ich habe mich riesig auf das Buch gefreut und habe dann, als es hier ankam, sofort angefangen zu lesen. Leider hatte ich anfangs mehr Probleme mit dem Buch als ich dachte.
    Die Autorin Jennifer Donnelly hat sich mit der Reihe eine ganz neue Welt ausgedacht. Sie ist sehr fantastisch. Das, was mir anfangs Probleme bereit hat war, dass es sehr viele neue Begriffe gibt, wie z.B. Terragoggs (Menschen). Hinten im Buch ist aber zum Glück ein Glossar. Dort kann man die Wörter schnell nachschlagen, wenn man sich unsicher ist. Anfangs habe ich das wirklich viel genutzt. Mit der Zeit kam man aber immer schneller in die Geschichte herein und dann wurde das Buch von Seite zu Seite besser.
    Die Welt kann man sich sehr gut vorstellen, da die Autorin sie sehr gut beschreibt. Aber nicht zu detailreich, sondern so das man einfach eine gute Vorstellung davon bekommt.
    Der Schreibstil ist, wenn man erst einmal in der Geschichte drin ist, sehr flüssig und gut zu lesen. Sie kann wirklich toll schreiben und zieht den Leser in die Geschichte hinein.
    Die Charaktere in dem Buch haben mir wahnsinnig gut gefallen. Allen voran Sera, die ich von Anfang an unheimlich mochte. Sie ist sich sehr unschlüssig und kommt mit vielen nicht zu recht. Das machte sie sehr natürlich und war der Grund warum ich sie so mochte. Ihre Freundin Neela mochte ich ebenfalls unheimlich gerne. Sie hat die Geschichte mit ihrer lockeren und lustigen Art aufgerüttelt.
    Die Geschichte brauchte in paar Seiten um richtig in Schwung zu kommen. Dann wurde sie aber richtig spannend und hat mich total gefesselt. Am Ende gab es eine wirklich interessante Wendungen, die neugierig auf Band 2 macht.

    Fazit:
    Das Buch „Waterfire Saga – Das erste Lied der Meere“ hat mir wirklich gut gefallen. Anfangs hatte ich so meine Probleme, da sehr viele neue Begriffe vorkommen. Dafür gibt es aber am Ende des Buches ein Glossar, das dabei hilft. Als ich dann richtig in dem Buch gefangen war, hat es mir wahnsinnig gut gefallen. Es für auf jeden Fall ein MUSS für alle, die gerne in eine Unterwasserwelt abtauchen. Deswegen erhält es von mir gute 4 Sterne.