• Redaktionstipps

    Stephanie empfiehlt die Glükskeks-Bande
    Die Glückskeks-Bande

    Die Glückskeks-Bande
    Rezept für ein Lieblingsbuch: Man nehme eine entzückende Protagonistin, gebe diese in eine bezaubernde Freundschaftsgeschichte, füge ...
     
Preis
9,99 €
8,99 €

Buch kaufen

Mehr Informationen
  • Ausgabe
    gebunden
    E-Book
  • Erschienen am:
    03.03.2016
    Erschienen am:
    03.03.2016
  • Seiten
    256
    224
  • ISBN
    978-3-505-13766-2
    978-3-505-13771-6

Band 1

Das Buch der Toten

JETZT REINLESEN: EXKLUSIVE LESEPROBE

 

Für den 12-jährigen Alex gibt es nichts Spannenderes als das Alte Ägypten. Und seine Mutter weiß alles darüber, schließlich bereitet sie gerade eine sensationelle Ausstellung im New Yorker Metropolitan Museum vor. Erstmals sollen auch die geheimnisvollen Schriftrollen mit den „Verlorenen Sprüchen“ gezeigt werden. Der Legende nach können sie Tote wiedererwecken. Als Alex schwer erkrankt, rettet ihm seine Mutter das Leben. Doch damit hat sie eine Tür zum Jenseits geöffnet – und den fünf erzbösen „Todgängern“ Zutritt ins Diesseits gewährt …



Eure Meinung

  1. Buchraettin 21.05.2016

    Die Geschichte beginnt mit einem spannenden Prolog, der den Leser sehr neugierig zurück lässt. Die Geschichte von Alex wirkt ein wenig schockierend auf den ersten Sätzen, da von seinem drohenden Tod erzählt wird. Alex ist 12 Jahre alt und seine Mutter arbeitet in New York in einem Museum. Alex leidet an einer schlimmen Krankheit und muss immer wieder Medikamente nehmen.
    Alex Mutter bereitet eine Ausstellung in der ägyptischen Abteilung vor. Alex und seine Freundin, deren Vater auch im Museum tätig ist, machen hier eine unglaubliche Überraschung. Es wird ein spannendes und auch ein wenig unheimliches Abenteuer, das auf die beiden und den Leser dieses Buches hier wartet.
    Es gab Szenen in diesem Buch, die habe ich selbst ich als erwachsener Leser mit angehaltenem Atem gelesen, da es so spannend war.
    Der fesselnde Stil, die Mischung aus Fantasie, Abenteuer und fast schon Thriller artigen Szenen führten beim Lesen dazu, dass ich das Kinderbuch verschlungen habe. Es wird sehr detailreich beschrieben und beim Lesen läuft das Kopf Kino auf Hochtouren. Meiner Meinung nach, sind das Details, die ein Kinderbuch besonders machen, wenn es ebenso einen erwachsenen Leser in seinen Bann zu ziehen vermag.
    Das Buch behandelt Themen, wie ägyptische Götter, den Totenkult, Mumien und uns hat es auch als Anreiz gedient und noch ein Sachbuch zu diesen Themen dazu zu nehmen.
    Die Kapitel sind nicht zu lang und die Schrift recht groß, so dass sich das Buch schnell und fesselnd lesen lässt.
    Gut gefallen hat mir, das ein Mädchen und ein Junge als Protagonisten in der Geschichte auftauchen und so Lesern jeweils einer Art Identifikationsmöglichkeit bieten.